UMR 7298 • UNIVERSITÉ D'AIX-MARSEILLE • CNRS
LABORATOIRE D'ARCHÉOLOGIE MÉDIÉVALE ET MODERNE EN MÉDITERRANÉE
Vous êtes ici : > Productions > Publications > Sardinien und Korsika in römischer Zeit

Sardinien und Korsika in römischer Zeit

Mainz am Rhein : P. von Zabern, 2011 - ISBN 978-3-8053-3564-5 - 144 pages,
sous la direction de Cinzia Vismara, Philippe Pergola, Daniel Istria

 

Aussergewohnliche Denkmaler und unberuehrte Natur Korsika ist Bruecke zur italienischen Halbinsel und Sardinien unterhielt stets enge Kontakte zu Nordafrika. Diese beiden sehr unterschiedlichen Inseln wurden in romischer Zeit zu einer Provinz verbunden. Sardinien, reich an Bodenschatzen und punischer Kultur, adaptierte, wie in Olbia zu sehen, schnell die romische Stadtkultur. Korsika eher karg und arm an Urbanisation war von grosser militarischer Bedeutung fuer die Romer. Aleria als beruehmteste Statte dieser Insel kuendet mit ihren Denkmalern noch heute davon. Ein Werk, das erstmals die wenig bekannte romische Geschichte vor Augen fuehrt.